Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) – Informationen zum Datenschutz

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Um den Vorschriften der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG 2018) gerecht zu werden, stellen wir Ihnen die notwendigen Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Verfügung

Verantwortliche Stelle und Kontakt des Datenschutzbeauftragten

Jens Bleikamp –  Beratungsstellenleiter der Vereinigten Lohnsteuerhilfe e.V.

Gabriele-von-Glasow-Weg 11, 30457 Hannover

Telefon 0511-56379339

Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Mitgliedschaft im Lohnsteuerverein und auf Basis einer Einwilligung zur Beratung in Lohnsteuersachen. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z.B. handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten oder unserer Beratungspflicht. Auch ist die Datenverarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Im Rahmen unserer Tätigkeit übermitteln wir Ihre Daten an folgende Kategorien von Empfängern:

  • Finanzämter im Zusammenhang mit der Durchführung der Steuererklärung
  • IT-Dienstleister im Zusammenhang mit IT Wartungs- und Pflegeleistungen
  • Druckereien im Zusammenhang mit Print-Informationen für unserer Mitglieder
  • Inkasso-Dienstleister, soweit ein Mitglied seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die unter Punkt 3 genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind.

Darüber hinaus speichern wir personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich z.B. aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung oder dem Steuergesetz (10 Jahre).

Betroffenenrechte

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 EU-DSGVO zu:

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit. Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten oder die verantwortliche Stelle.

Darüber hinaus steht Ihnen ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen zu, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle eines berechtigten Widerspruchs dann nicht mehr.

Die Haben das Recht, sich an die Aufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Widerrufsrecht bei Einwilligung

Wenn Sie der Verarbeitung durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Wir werden dann Ihre personenbezogenen Daten für den erhobenen Zweck nicht mehr verarbeiten.